Schlagwort-Archiv: SPIEL `19

37. Internationale Spieletage Spiel `19 – Vorbericht

Am 24. Oktober startet die nunmehr 37. Ausgabe der Messe Internationale Spieletage SPIEL in Essen. Dass Brett- und Kartenspiele nicht nur in Deutschland sondern auch und gerade im Ausland immer beliebter werden und geradezu einen Hype erfahren, ist dabei kein Geheimnis. Und so mag es kaum verwundern, dass die SPIEL `19, was die Ausstellungsfläche, die Zahl der Aussteller und präsentierten Neuheiten und mit Sicherheit auch die Besucherzahlen angeht, wieder einmal die Vorjahresrekorde brechen wird.

Erstmals findet dieses Jahr schon einen Tag vor dem eigentlichen Messestart die SPIEL-Preview-Night statt, bei der Spielebegeisterte ab 18:00h die Gelegenheit haben, im Congress Center CC Süd die Neuheiten verschiedener Verlage unter fachkundiger Anleitung und vor allem ohne den Trubel und Lärm während der Messe zu testen. Dass die Tickets für diese Veranstaltung bereits innerhalb weniger Minuten ausverkauft waren, zeigt mehr als deutlich, wie sehr viele der SPIEL-Besucher sich dieses neue Angebot herbeigesehnt haben.

Ebenfalls erstmals findet dieses Jahr am Freitag, 25.10.2019 der Educators` Day statt. Hier haben Pädagogen, Lehrende aber auch interessierte Personen allgemein die Gelegenheit, sich in Diskussionsrunden und Panels über das Potential, das Spiele in der Schule und Erwachsenenbildung bieten, zu informieren.

Nicht zuletzt wurde auch das Einlass-System komplett überarbeitet, um dem großen Besucheransturm, der regelmäßig in den Morgenstunden herrscht, besser Herr zu werden.

innoSPIEL 2019 – Die Nominierten

Zum nunmehr dritten Mal vergibt der Veranstalter der Internationalen Spieltage SPIEL, der Friedhelm Merz Verlag, zusammen mit der Stadt Essen den Preis innoSPIEL. Eine Fachjury, bestehend aus den folgenden Mitgliedern:

Michael Blumöhr, Kritiker, Veranstalter „Darmstadt spielt“
Christwart Conrad, Kritiker, Redakteur und Autor
Karsten Höser, Verleger der Fachzeitschriften „Spielerei“ und „Spiel&Autor“, freier Lektor
Matthias Nagy, Podcaster „Bretterwisser“ und Redakteur
Nadine Pick, Inhaberin Fachgeschäft „Spielbrett Köln“
Christoph Post, Blogger „Brettspielbox“

hat dabei aus der Vielzahl der im aktuellen Spielejahrgang neu erschienenen Titel 3 mit besonders innovativem Konzept ausgewählt, aus denen letztlich der Siegertitel bestimmt werden wird.

Die Nominierten für den innoSPIEL 2019 sind im einzelnen:

Ab durch die Mauer

Bis zu 4 Gespenster wollen sich verkleiden, doch um das nötige Zubehör zusammenzusammeln, müssen sie im richtigen Moment Mauern überwinden. Ein drehbarer Spielplan und 3 unter der Spielfläche eingelassene Magnetschieber sorgen dabei für die Illusion, dass die Spiefiguren tatsächlich durch Mauern gehen können.

Foto: © Zoch

Detective

In diesem Krimi-Brettspiel scheint die Grenze zwischen Spiel und Wirklichkeit durchbrochen zu werden. In 5 kartenbasierten Kriminalfällen, die Teil einer großen Krimi-Geschichte sind, werden die Spieler so in das Geschehen hineingezogen, dass sie scheinbar Teil des Kriminalfalles selbst werden und echte Polizeiarbeit leisten müssen, um ihn zu lösen.

Foto: © Pegasus

Keyforge

Hier treten 2 Spieler gegeneinander an, die beide ein einmaliges Deck von 36 Karten, welche sie nun geschickt einsetzen müssen, in Händen halten. Keyforge ist nämlich ein unique game, bei dem jedes Kartendeck einmalig und nicht veränderbar ist. Somit ist es ein Sammelkartenspiel und auch ein Deckbuilder, ohne dass ein Spieler wirklich sammeln noch selbst Deckbuilding betreiben muss.

Foto: © Asmodee

Der Gewinner des innoSPIEL 2019 wird wie üblich auf der Pressekonferenz zur SPIEL `19 am Vortag der Messe am 23.10.2019 bekanntgegeben werden.

Pegasus Game Night

Zum mittlerweile dritten Mal veranstaltet der Pegasus Verlag im Rahmen der SPIEL in Essen seine Game Night. Nach Messeschluss haben Spielefans am Donnerstag, 24. Oktober 2019 von 20:00h bis 1:00h die Möglichkeit, sich die Neuheiten des Friedberger Verlages und anderer Spieleverlage von Spielerklärern vorstellen zu lassen und sie im Anschluss selbst zu testen. Daneben wird es auch eine Freispielfläche mit Spielausleihe geben.

Der Vorverkauf der Tickets für die Pegasus Game Night, die dieses Jahr erstmals im Congress Center Süd der Messe Essen stattfindet, läuft ab sofort unter:

https://shop.ticketpay.de/56KPGJWX

Sie kosten € 29,– und beinhalten auch noch einen Goodie Bag, den die Teilnehmer der Game Night vor Ort erhalten. Ein Event-Caterer sorgt zudem für Snacks und Getränke.

Alle Spiele der Veranstaltung gehen nach der Messe an gemeinnützige Einrichtungen. So erhält der Notmütterruf des Mütter- & Familienzentrum e.V. Bad Nauheim die Kinder- und Familienspiele, das Kinder- und Jugendhaus „Alte Feuerwache“ Bad Nauheim die Kenner- und Expertenspiele.

Auf einer demnächst verfügbaren Website zur Game Night sowie auf der Facebook-Seite von Pegasus Spiele werden bald weitere Informationen zur Veranstaltung und eine Liste der teilnehmenden Verlage veröffentlicht werden.

SPIEL `19 – Preview Night

Am 24. Oktober werden sich die Grugahallen in Essen wieder öffnen und die SPIEL `19 startet offiziell. Bereits einen Tag vorher, nämlich am Mittwoch, 23. Oktober, haben Spielefans die Gelegenheit, im Rahmen der erstmals stattfindenden SPIEL-Preview Night von 18:00h bis 01:00h die Spieleneuheiten zu testen. Hierzu sind an zahlreichen Tischen die Spieleerklärer der Verlage vor Ort. Zusätzlich ist eine große offene Spielfläche mit Spielausleihe vorhanden und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, ist doch das Messerestaurant während der Preview Night geöffnet. Dieses neuartige Event wird sicherlich regen Zuspruch finden, ist doch gerade während der Messe selbst oft so viel Trubel in den Hallen, dass es kaum möglich ist, die Spiele in Ruhe auszuprobieren. Karten für die Preview Night sind demnächst erhältlich und werden 35,– € kosten.

Shadowrun – Sechste Edition

1989 wurde das Cyberpunk-Fantasy-Rollenspiel Shadowrun zum ersten Mal veröffentlicht. Pünktlich zum 30. Geburtstag erscheint nun die 6. Edition des Klassikers, den Pegasus seit über 10 Jahren auf Deutsch verlegt. Momentan arbeiten die Friedberger fieberhaft an der Übersetzung des Grundregelwerkes der rundum erneuerten 6. Edition, das pünktlich zur SPIEL `19 im Oktober in Essen erscheinen soll. Rund 300 Seiten werden die deutlich verschlankten Regeln, die noch mehr individuelle Möglichkeiten in Kämpfen bieten, umfassen. Zusätzlich wird es zum Start der 6. Edition von Shadowrun noch eine limitierte Version des Grundregelwerkes und ein Spielgruppen-Bundle bestehend aus 5 Grundregelwerken und eigens dafür produziertem Spielleiterschirm geben.

Foto: © Pegasus

36. Internationale Spieletage Spiel `18

Schon über eine Stunde vor der offiziellen Eröffnung der Spiel `18 am 25. Oktober 2018 fanden sich die ersten Besucher an den Essener Messehallen ein. Bis sich die Tore um 10:00h endlich öffneten, herrschte einmal mehr drangvolle Enge in den Eingangsbereichen, wobei der neu geschaffene Eingang an der nunmehr komplett fertiggestellten Halle 6 hier doch deutlich für Entlastung sorgte.

Die Zahlen, die die 36. Ausgabe der Internationalen Spieletage Spiel `18 charakterisieren, sind mehr als beeindruckend. So konnte die Ausstellungsfläche im Vergleich zum Vorjahr nochmals um 11% vergrößert werden und ist nun auf 80.000 m² angewachsen. Auf diesen verteilten sich 1150 Aussteller aus 50 Nationen, die mehr als 1400 Spieleneuheiten und Weltpremieren mit im Gepäck hatten. In Halle 6 kamen zudem die Comic-Fans auf ihre Kosten, für die wie stets der Stand von Panini der wichtigste Anlaufpunkt war.

Es zeigt sich damit einmal mehr, daß Brettspiele ihre Nische verlassen haben und Teil des popkulturellen Mainstreams geworden sind. Dies wird auch an den Wachstumszahlen der Branche allgemein mehr als deutlich. Und auch die Politik erkennt langsam die Bedeutung der Spiele als Kulturgut. Auf Initiative der Spiele-Autoren-Zunft besuchten dieses Jahr erstmalig der Präsident des Deutschen Kulturrates und zahlreiche Mitglieder des Gremiums die Spiel `18, um an einer Podiumsdiskussion unter dem Motto „Kulturgut Spiel – Teil unserer Gesellschaft“ teilzunehmen. Diese Podiumsdiskussion war Teil des umfangreichen Rahmenprogramms, das dieses Jahr rund 1300 Veranstaltungen umfasste.

Bei den Spieleneuheiten, derentwegen sicherlich ein Großteil der Besucher alljährlich nach Essen pilgert, ist ein klarer Trend hin zu immer mehr kooperativen Spielen erkennbar, die das Miteinander fördern, ein Faktor, der gerade in der heutigen Zeit mehr als begrüßenswert ist. Ein weiterer Trend, der sich abzeichnet, ist der zu den so genannten Unique Games, also ganz individuellen Spielausgaben. Wir sehen hier eine ganz klare Weiterentwicklung dessen, was mit den Legacy Spielen vor einigen Jahren seinen Anfang genommen hat.

Die Möglichkeit, diese Spieleneuheiten in Essen in Augenschein zu nehmen, zu testen und zu kaufen, nutzten dieses Jahr rund 190.000 Besucher, womit der Vorjahresrekord abermals eingestellt werden konnte. Setzt sich der aktuelle Trend fort, stehen die Chancen gut, daß die kommende Spiel `19 die Marke von 200.000 Besuchern knacken wird.

Der Termin für die Internationalen Spieltage Spiel ’19 steht bereits fest. Vom 24. bis 27. Oktober 2019 wird die Messe Essen einmal mehr zum Mekka für Spielefans aus nah und fern werden.