Schlagwort-Archiv: Kosmos

Quiztopia

Erst kürzlich erschienen ist das neue Quizspiel des Kosmos Verlages, das den Titel Quiztopia trägt. Als Autor dieses kooperativen Familienspiels zeichnet einmal mehr der bekannte Kabarettist, Liedermacher und Schriftsteller Marc-Uwe Kling, der bereits diverse Spiele für Kosmos entwickelt hat, verantwortlich. Das Spielmaterial, das sich in einer stabilen Box verbirgt, umfasst dabei neben dem kurzen Regelheft und dem Kartenhalter insgesamt 213 Karten.

Finstere Mächte versuchen die Stadt Quiztopia auf die dunkle Seite zu ziehen! Nur gemeinsam wird es der Spielergruppe gelingen, dies zu verhindern. Doch der Weg, um die Gegner zu besiegen, ist steinig und so erfordert es einiges an Arbeit für die grauen Zellen, damit Quiztopia wieder bunt wird.

Die Spielvorbereitungen für eine Partie Quiztopia, an der bis zu 6 Spieler teilnehmen können, sind schnell erledigt. Aus den Fragekarten werden 24 zufällig ausgewählt, in den Kartenhalter gelegt und die Abdeckkarte auf dem Stapel platziert. Die 12 Gebäudekarten werden gemischt und ausgelegt, wobei je nach Spieleranzahl eine gewisse Anzahl auf die dunkle Seite gedreht wird. Auch die Tippkartenzahl richtet sich nach der Anzahl der Spieler. Zuletzt werden noch die „Hilfe in der Not“-Karten gemischt und neben der Übersichtskarte als verdeckter Stapel bereitgelegt, von dem die oberste Karte nun aufgedeckt wird. In seiner Runde wählt der Spieler eines der ausliegenden Gebäude und der Spieler rechts neben ihm liest ihm die zugehörige Frage von der Fragekarte vor, die er vom Stapel gezogen hat. Kann der Spieler die Frage beantworten, wechselt das gewählte Gebäude entweder von der dunklen auf die farbige Seite oder, wenn es schon farbig ist, ist es gewonnen und wird auf dem entsprechenden Feld der Übersichtskarte abgelegt. Kann der Spieler die Frage nicht beantworten, kann er mittels der Tippkarten die Hilfe seiner Mitspieler in Anspruch nehmen oder eine oder mehrere offen ausliegende „Hilfe in der Not“-Karten nutzen. Hilft auch das nichts oder ist die Antwort falsch, ist das Gebäude verloren, wenn es schon dunkel war, und ist damit aus dem Spiel oder wechselt von der farbigen auf die dunkle Seite. Das Spiel endet, wenn alle Fragekarten verbraucht sind oder mehr Gebäude verloren sind, als laut Schwierigkeitsgrad erlaubt, oder die Spieler alle 12 Gebäude gewonnen haben.

Um es vorweg zu nehmen, der Autor dieser Zeilen ist eigentlich kein Fan von Quizspielen. Aber Quiztopia hat gezeigt, dass man auch dieses Genre witzig und abwechslungsreich umsetzen kann. So kann jeder sich den Themenbereich, zu dem er Fragen beantworten möchte, selbst aussuchen und selbst wenn man eine der Fragen, die vom Schwierigkeitsgrad her sehr variieren, einmal nicht beantworten kann, sind da noch die Mitspieler, die einem eventuell helfen können. Dass diese Hinweise nur als Ein-Wort-Tipps oder in Form von Pantomime, Summen oder Geräuschen gegeben werden dürfen, ist ein zusätzlicher Fun-Faktor. Auch ergeben sich durch die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade, die optionalen Herausforderungen und die Möglichkeit, Quiztopia als Kampagne zu spielen, ständig neue Spiel-Varianten.

Titel: Quiztopia
Autor: Maria & Marc-Uwe Kling
Verlag: Kosmos

Adventures Games – Das Verlies

Eine ganz neue Reihe kooperativer Event-Spiele hat der Kosmos Verlag mit den beiden Adventure Games des Autorenduos Phil Walker-Harding und Matthew Dunstan dieses Jahr auf den Markt gebracht. Während „Die Monochrome AG“ für Spieler ab 16 Jahren gedacht ist, ist das uns zum Test vorliegende „Das Verlies“ bereits ab 12 Jahren spielbar. Beiden Titeln gemein ist die kompakte kleine Box, in der sich das gesamte Spielmaterial verbirgt, das im Falle von „Das Verlies“ aus dem Abenteuerbuch, 127 Karten, 4 Spielfiguren, 2 Zip-Beuteln und der Spielanleitung besteht.

Es ist dunkel und kalt, als Du die Augen öffnest und Dich ohne jede Erinnerung in einem Verlies wiederfindest. Nur zusammen mit Deinen Mitspielern wirst Du herausfinden, wie Du diesen unheimlichen Ort wieder verlassen kannst. Doch Vorsicht! Es lauern zahlreiche Gefahren auf Deine Gruppe, während ihr gemeinsam die Räume eures Verlieses erkundet.

Der Spielaufbau für eine Partie „Das Verlies“ ist relativ schnell erledigt. Die Raumkarten werden in der Tischmitte platziert und Karte A aufgedeckt. Die übrigen Raumkarten, sowie die Abenteuer-, Aufgaben- und Endkarten werden verdeckt daneben platziert. Anschließend wählt jeder Spieler seinen Charakter und erhält die entsprechende Charakterkarte nebst passender Spielfigur und Gesundheitskarten. In seinem Spielzug kann ein Spieler seine Spielfigur auf eine beliebige offen liegende Raumkarte ziehen oder eine von 3 möglichen Aktionen durchführen. Hierbei hat er die Auswahl zwischen der Untersuchung einer der Ortsnummern auf der Raumkarte, indem er den entsprechenden Eintrag im Abenteuerbuch liest und die ggf. vorhandenen Anweisungen dort ausführt, der Kombination zweier seiner Abenteuerkarten oder der Kombination von Abenteuerkarte mit einer Ortsnummer auf der Raumakarte. Auch hierbei liefert das Abenteuerbuch für die so kreierten Zahlenkombinationen wieder Einträge und ggf. Anweisungen. Sind so alle 3 Kapitel des Abenteuers durchgespielt, erfolgt eine Wertung.

Der Begriff Adventure Games war ursprünglich einmal für ein bestimmtes Genre von Computerspielen reserviert, das hier nun sehr gekonnt in eine Brettspielvariante umgesetzt wurde. Die Spielerunde muss nach und nach eine mysteriöse Geschichte entdecken und aufklären, was aber ohne den Zeitdruck, eines Escape Room Spieles erfolgt. Zudem bietet sich die Möglichkeit das Spiel jederzeit zu unterbrechen, den aktuellen Spielstand zu dokumentieren und die Partie zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen. Einziger Wermutstropfen – aus unserer Sicht – ist die Tatsache, dass die Adventure Games eigentlich nur für bis zu 4 Spieler ausgelegt sind. Da es sich aber um ein kooperatives Spiel handelt, ist es durchaus auch möglich, eine Partie mit mehr Spielern zu starten, welche dann eben in Teams miteinander das Rätsel zu lösen versuchen.

Titel: Adventure Games – Das Verlies
Autor: Phil Walker-Harding, Matthew Dunstan
Verlag: Kosmos

Murder Mystery Party – Pasta und Pistolen

Das Konzept des Krimi-Dinners gibt es bereits seit Jahren. Um auch Einsteigern die Möglichkeit zu bieten, ein solches kooperatives Event-Spiel zu veranstalten, hat der Stuttgarter Kosmos Verlag auf der diesjährigen Spielwarenmesse die Murder Mystery Party-Reihe vorgestellt. Die nun erschienenen ersten 3 Titel der Reihe, von denen wir Pasta und Pistolen testen konnten, liefern in einer kompakten Box alles, was man als Gastgeber braucht, um ein Krimidinner zu veranstalten. Neben dem Partyplaner, der die Grundregeln, sowie Menüvorschläge inklusive Einkaufsliste und Rezepten umfasst, sind dies Einladungs- und Tischkärtchen, die Rollenhefte für die bis zu 7 Mitspieler und geheime Hinweise.

Familie und Freunde betrauern den Restaurantbesitzer Giuseppe „Pepi“ Roni, der vor 4 Tagen tot in der Küche seines Restaurants La Speranza gefunden wurde. Bei einem guten Essen in geselliger Runde wollen die Anwesenden Pepi die letzte Ehre erweisen. Doch ein Gast verfolgt andere Ziele. Er oder sie versucht die Spuren zu verwischen, um nicht als Mörder von Pepi entlarvt zu werden.

Hat man als Gastgeber des Krimidinners 7 Gleichgesinnte gefunden, erfolgt die Vorbereitung des Abends gemäß den Angaben im Partyplaner, wobei wir hier wegen der Spoilergefahr auf die Nennung weiterer Details verzichten. Das Krimidinner selbst gliedert sich dann in einzelne Runden, die aus Dialog- und Befragungsphasen bestehen. Zwischen den Runden können Audio-Files mit einem Erzähler abgespielt werden, die von der Kosmos-Website oder über die Kosmos-App heruntergeladen werden können. Nach der dritten Runde erfolgt die Anklage und anschließend die Auflösung.

Die Idee, ein Krimidinner für Einsteiger zu schaffen, ist mit der Murder Mystery Party-Reihe rundum gelungen. Auch wer keinerlei Erfahrung mit dieser Art Spiele hat, findet hier alles nötige Spielmaterial und im Partyplaner auch den perfekten Ratgeber, um das Drumherum entsprechend zu gestalten. Wie aufwendig und detailverliebt dies am Ende geschieht, bleibt dabei jedem selbst überlassen und hängt auch immer sehr von der Spielegruppe ab und wie sehr diese bereit ist, sich auf ein solches Rollenspielerlebnis einzulassen. Zudem kann der Rezeptteil des Partyplaners auch unabhängig vom Spiel genutzt werden um ein – im vorliegenden Beispiel – leckeres italienisches Menü auf den Tisch zu zaubern.

Foto: © Kosmos

Titel: Murder Mystery Party – Pasta und Pistolen
Autor: Larry Zacher
Verlag: Kosmos

Catan Escape Room

Escape Rooms sind derzeit der Trend schlechthin, was sich nicht zuletzt auch an den zahlreichen Umsetzungen für den Hausgebrauch in Form von Escape Room Games zeigt. Durch eine Kooperation von Escape Events aus Frankfurt und dem Stuttgarter Kosmos Verlag eröffnet nun am 22. Mai 2019 in der Bankenmetropole am Main der erste Catan Escape Room, der thematisch den Brettspielklassiker des Autors Klaus Teuber zitiert. Wer diesen in einer Gruppe von maximal 8 Spielern buchen will, um im Team knifflige Rätsel zu lösen, baucht dabei allerdings keine Grundkenntnisse des Brettspiels.

Foto: © Kosmos

Monster Match

Monster Match ist ein Partyspiel des Autorenduos Ken Gruhl und Quentin Weir, dessen deutsche Version seit kurzem vom Stuttgarter Verlag Kosmos angeboten wird. Das Spielmaterial findet in einem putzigen, kleinen Stoffmonster seinen Platz und umfasst, neben den Regeln, 2 Würfel, einen Marker und 55 Karten.

Monster haben die Stadt überfallen und drohen alle Donuts aufzufressen! Das kann natürlich nicht sein und so machen sich die Spieler als mutige Monsterjäger auf, die Kreaturen einzufangen. Doch nicht jedes Monster ist gleich viel wert und so lohnt es sich, genau hinzuschauen, welches von ihnen man einfängt, denn nur derjenige mit den meisten Donutpunkten gewinnt am Ende die Partie.

Die Spielvorbereitungen für eine Partie Monster Match, an der maximal 6 Spieler teilnehmen können sind, schnell erledigt. In die Tischmitte wird der so genannte Nix-Chip gelegt, die Monsterkarten gemischt und 10 offen um den Chip auf dem Tisch gruppiert. Der Startspieler nimmt die beiden Würfel und würfelt mit diesen die Eigenschaften der Monster aus, die es aktuell zu fangen gilt. Sobald ein Spieler ein passendes Monster auf dem Tisch entdeckt, muss er so schnell wie möglich mit dem Finger auf die entsprechende Karte tippen und bis zum Rundenende den Finger dort lassen. Danach erhält er die Karte und legt sie verdeckt auf seinen so genannten Donut-Stapel. Sind keine passenden Monster vorhanden muss so schnell wie möglich auf den Nix-Chip getippt werden, um sich so die oberste Karte vom Nachziehstapel zu sichern. Danach kommen 10 neue Monster von diesem ins Spiel. Ist der Nachziehstapel leer endet das Spiel sofort und die Spieler zählen die Donutsymbole ihrer Monsterkarten zusammen. Derjenige mit den meisten gewinnt.

Monster Match ist ein extrem kurzweiliges Spiel, das für kleine wie große Spielefans gleichermaßen geeignet ist und seinen Zweck als lustiges, schnelles Partyspiel vollauf erfüllt. Dazu tragen nicht zuletzt auch die einfachen, leicht verständlichen Regeln aber auch das wirklich witzig gestaltete Spielmaterial bei. Kombiniert man 2 Sets von Monster Match und erhöht die Anzahl der ausliegenden Monster entsprechend, ist es problemlos auch mit mehr als 6 Spielern spielbar. Wobei es empfehlenswert ist, tiefhängende Lampen über und Gläser auf dem Spieltisch in Sicherheit zu bringen. Denn eine Partie kann durchaus recht wild werden, wenn alle gleichzeitig versuchen, ein wertvolles Monster zu ergattern.

Titel: Monster Match
Autor: Ken Gruhl, Quentin Weir
Verlag: Kosmos

Spielwarenmesse Nürnberg 2019 – Neuheitenvorschau

In zwei Tagen, am 30. Januar, beginnt in Nürnberg die nunmehr 70. Ausgabe der Spielwarenmesse. Auf dieser reinen Fachbesuchermesse sind natürlich auch die großen Spieleverlage präsent, die sich wie üblich in den Hallen 10, 11 und 12 konzentrieren. Drei von ihnen, nämlich Pegasus, Kosmos und Asmodee, haben schon vorab ihre teils umfangreichem Neuheitenprogramme für das Jahr 2019 veröffentlicht, von denen wir hier auszugsweise die für uns wichtigsten Neuheiten auflisten wollen:

Pegasus:

Familienspiele:

– Undo – Das Kirschblütenfest
– Undo – Blut im Rinnstein
– Undo – Flucht aus der Vergangenheit
– Nobjects
– Bücherwurm – Das Kartenspiel
– Second Chance (Edition Spielwiese)
– Hex Roller (Frosted Games)
– Sagrada Erweiterung
– Magic Maze – Zwielichtige Gestalten
– Subtext (Edition Spielwiese)

Funspiele:

– Munchkin Warhammer 40.000
– Bam! – Ultraschmutzig!
– Abra Kazam!

Kennerspiele:

– Talisman – Clash of Heroes (AT)
– Captain Sonar: Operation Drache (Erweiterung)
-Treasure Island (Matagot)

Expertenspiele:

– Eclipse 2. Edition
– Munchkin Quest Big Box

Foto: © Pegasus

Kosmos:

– Catan Big Box
– Exit – Das Spiel: Känguru-Eskapaden
– Exit – Das Spiel: Geisterbahn
– Adventure Games – Das Verlies
– Adventure Games – Monochrome AG
– Escape Tales – The Awakening
– Murder Mystery Party – Tödlicher Wein
– Murder Mystery Party – Pasta und Pistolen
– Murder Mystery Party – Mord am Grill
– Quiztopia

Fotos: © Kosmos

Asmodee:

– Maki Stack
– Imploding Kittens (Erweiterung)
– Dobble Waterproof
– Pirate 21
– Unlock! Heroic Adventures (Box 5)
– Potion Explosion: Der 6. Student (Erweiterung)
– One Key
– Story Cubes
– Tags
– Trapworlds
– Zombicide: Friends and Foes (Erweiterung)
– Zombicide: Invader
– Arkham Horror 3. Edition

Fotos: © Asmodee

Catan WM 2018

Vom 24. bis zum 25. November 2018 fand in Köln die diesjährige Catan Weltmeisterschaft statt. Mit 76 Spielern aus 46 Ländern waren dabei dieses Mal so viele Teilnehmer wie noch nie in die Domstadt gereist, was eindrucksvoll unter Beweis stellte, wie sehr sich Catan mittlerweile zu einem internationalen Kultspiel mit stetig wachsender Fangemeinde entwickelt hat.

Im Finale traten Markus Heinze aus Deutschland, Quetzal Hernandez aus Mexiko, Jan Christoph Hajek aus Dänemark und José Miguel Ferrario aus Kolumbien gegeneinander an. In einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen, das sich über eineinhalb Stunden dahinzog, ging schließlich der Mexikaner Quetzal Hernandez als Sieger hervor, während Kolumbien den Zweiten und Deutschland den dritten Platz belegte.

Fotos: © Kosmos

Machi Koro Fussball

Die Fussball-WM in Russland im Juni dieses Jahres wirft ihre Schatten voraus. So hat der Kosmos Verlag in diesen Tagen eine neue Version des bekannten Kartenspiels Machi Koro des Japaners Masao Suganuma herausgebracht, das sich der Thematik widmet. In Machi Koro Fussball erschaffen sich die Städtebauer diesmal eine eigene kleine Fussballwelt. Das Spielmaterial umfasst 112 Karten, 2 Würfel, 72 Münzplättchen und die kurze Anleitung. Dies alles findet in der bekannten kleinen Box Platz, die sich nun in rasengrün und im Fussballdesign präsentiert.

Das Spielprinzip und auch die Regeln entsprechen 1:1 denen des Grundspiels, weshalb wir an dieser Stelle auf unseren Test der Basisversion verweisen. Was sich geändert hat, sind die Kartenmotive, die nun alle Bezug zur Fussballwelt haben, wobei die Motive wie gewohnt liebevoll gestaltet sind. Zudem bietet Kosmos für diese Edition eine Erklär-App an, die das Spielen auch ohne Regellesen ermöglichen soll.

Wie das Grundspiel ist auch Machi Koro Fussball für maximal vier Spieler ausgelegt, kann aber durch die Kombination zweier Sets problemlos auch zu acht gespielt werden. Hierbei tritt wieder der Faktor, dass sich der Fokus von den teuren zu den günstigen Projektkarten verschiebt, auf, den wir schon in unserer Achterrunde mit dem Basisspiel beobachtet hatten. Allerdings bietet sich diese neue Edition von Machi Koro dazu an, sie in der Zukunft einmal mit dem Grundspiel zu kombinieren. Wir werden baldmöglichst über unsere Erfahrungen damit berichten.

Titel: Machi Koro Fussball
Autor: Masao Suganuma
Verlag: Kosmos

Catan Weltmeisterschaft

Alle 2 Jahre findet abwechselnd in den USA und in Deutschland die Catan Weltmeisterschaft statt. 2018 ist das Theaterhaus Köln der Austragungsort der Veranstaltung. Am 24. und 25. November werden dort die besten Catan-Spieler der Welt wieder einmal um den Weltmeistertitel ringen.

Es werden rund 60 Teilnehmer aus 40 Nationen erwartet, wobei pro Land maximal zwei Spieler teilnehmen können, die sich wie die Deutsche Meisterin Michaela Wolf in nationalen Ausscheidungskämpfen qualifizieren mussten. Automatisch qualifiziert sind der bisherige Titelverteidiger William Cavaretta aus den USA und der Europameister Evaldas Rutkauskas aus Litauen.

Organisation und Durchführung der Weltmeisterschaft liegt beim Kosmos Verlag, bei dem Catan 1995 erstmals veröffentlicht wurde. Seit damals hat sich das Spiel von Autor Klaus Teuber mehr als 25 Millionen mal verkauft und ist in 40 Sprachen übersetzt worden. Als neuestes Mitglied der Catan-Familie hat Kosmos auf der Spielwarenmesse in Nürnberg Catan – Der Aufstieg der Inka präsentiert, das ab Juli 2018 im Handel sein wird.

Fotos: © Kosmos

Spieleerfinder-Wettbewerb

Bereits zum fünften Mal veranstaltet das Spielwerk Hamburg e.V. seinen Spieleerfinder-Wettbewerb, wobei der Kooperationspartner 2018 der Kosmos Verlag ist. Spielerfinder/innen aus Deutschland und den Nachbarländern haben bis zum 1. Oktober die Gelegenheit, ihre Spieleideen einzureichen. Hierzu genügt es, die Spielregeln in PDF-Format bis zu Stichtag per Mail an:

info@spielwerkhamburg.de

zu senden. Pro Einsender werden maximal zwei Spieleideen akzeptiert, wobei der Kreativität der Einsender keine Grenzen gesetzt werden, solange die Spiele die folgenden Kriterien erfüllen:

– Eine spannende Story soll im Vordergrund stehen.
– Das Thema ist perfekt in die Mechanismen eingebunden.
– Das Spiel sollte kein endloses Regelwerk besitzen.

Unter allen Einsendungen trifft das Spielwerk Hamburg dann eine Vorauswahl, aus der der Kosmos Verlag den Sieger kürt. Dieser erhält im Januar 2019 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Hamburg den Spieleerfinderpreis, verbunden mit der Chance, dass das eingereichte Spiel von Kosmos verlegt wird.

Weitere Informationen und die genauen Teilnahmebedingungen sind auf der Homepage des Spielwerk Hamburg zu finden:

http://www.spielwerkhamburg.de