Messen und Veranstaltungen

Stuttgarter Messeherbst 2019

Wenn die Tage kürzer werden und sich die Blätter an den Bäumen bunt färben, weiß man, es ist die Zeit des Stuttgarter Messeherbstes gekommen. Dabei hat das Konzept dieses Jahr einige Veränderungen erfahren, die nicht zuletzt auch auf das veränderte Besucherverhalten der letzten Jahre zurückgehen. So haben nicht nur einige der neun Messen, die um die Gunst der Besucher buhlen, die Hallen gewechselt, auch die Messedauer hat sich deutlich auf vier Tage reduziert. Für Spielefans aus dem Südwesten, denen die Anreise zur SPIEL in Essen zu weit ist, war hier natürlich wieder die Spielemesse, die vom 21. bis zum 24. November stattfand, der wichtigste Grund für einen Besuch der Landesmesse am Flughafen. Wie üblich teilt sich die Spielemesse die 10.000 m² von Halle 1 mit der Kreativ.

Ebenfalls Tradition ist, dass die Spielemesse nicht so sehr eine Verkaufsmesse ist als vielmehr eine Messe, bei der das Testen und Ausprobieren der Spieleneuheiten – rund 700 dieses Jahr – und -klassiker im Vordergrund steht. Daher nehmen Spieletische an den Ständen der Verlage und auf der zentralen Spiele-Insel des Game-Point Bietigheim natürlich auch den Hauptteil der Fläche ein. Ein besonderes Highlight des Rahmenprogramms dieses Jahr war der Schüleraktionstag „Spiel Dich schlau“, der Kinder aller Altersklassen zu einer Spiel- und Bewegungsrallye eingeladen hat. Desweiteren traten im Duell der Schulen die Finalisten der baden-württembergischen Brettspielmeisterschaften gegeneinander an und auf der Empore fand ein Stacking-Turnier statt.

Zur Tradition der Spielemesse gehört es mittlerweile auch, dass sich der Verein Schwabenstein 2×4 auf der Galerie der Halle 1 mit seinen beeindruckenden LEGO-Kreationen präsentiert. Das Highlight dieses Jahr war der imposante Nachbau des Kriegsschiffes Bismarck. Daneben gab es noch einen Weltrekordversuch, bei dem die Vereinsmitglieder zusammen mit den Messebesuchern auf 250 m² gemeinsam versucht haben, die längste Duplo-Zugstrecke der Welt zu bauen.

Wer dann etwas Abwechslung von den Spielen brauchte, dem bot sich wie stets der Besuch der übrigen Messehallen an, die unter anderem die Themen Haustiere mit Animal oder Modellbau mit der Modell + Technik abgedeckt haben. Und für das leibliche Wohl war einmal mehr auf der eat & Style gesorgt.

Pegasus Spiele Tage

Am 15.11.2019 war es mal wieder soweit. Die vierwöchigen Pegasus Spiele Tage starteten. Bei dem Event, das Pegasus zusammen mit dem stationären Fachhandel und Spieleclubs veranstaltet, haben Spielebegeisterte diesmal die Gelegenheit noch bis zum 15.12.2019 vier Neuheiten aus dem Programm der Friedberger zu testen. Es handelt sich hierbei um die Familien- und Kennerspiele Bumúntú, Der Kartograph, Evidence und Bücherwurm – Das Würfelspiel.

Eine Übersicht über die teilnehmenden Fachhändler und Spieleclubs findet sich unter:

https://www.pegasus.de/community/events/pegasus-spiele-tage/

37. Internationale Spieletage SPIEL `19

Wie auch in den Jahren zuvor, war der Besucheransturm auch zur diesjährigen SPIEL `19 gewaltig. Bereits in den frühen Morgenstunden füllten Menschenmassen die U-Bahnstation am Essener Hauptbahnhof, um sich mit der U 11 auf den Weg zur Messe zu machen, während andere mit dem Auto auf den Zufahrtsstraßen im Stau standen. Um ein begehrtes Spiel auch sicher zu ergattern, harren manche teils schon 2h, bevor die Messe um 10:00h ihre Pforten öffnet, vor den Eingängen aus. Gerade beim Zugangssystem gab es dabei dieses Jahr einige Änderungen. Die Tageskassen wurden an den neu geschaffenen, großzügig gestalteten Eingang Ost verlegt, wo auch an den Garderoben die Möglichkeit bestand, seine Einkäufe zwischenzulagern. Dadurch wurden die Eingänge West und Süd deutlich entlastet.

Einmal mehr wartet die SPIEL `19 mit Rekordzahlen auf. Die Ausstellungsfläche ist durch die diesmal komplette Belegung der Halle 6 auf nunmehr 86.000 m² angewachsen, auf der sich dieses Jahr 1200 Aussteller aus 53 Nationen mit rund 1500 Spieleneuheiten verteilt haben. Wie üblich belegten die großen Verlage die Hallen 1 – 3, während in den Hallen 4 und 5 eher kleine und Kleinstverlage ihren Platz fanden. Halle 6 war wiederum Comic-Fans und den Freunden von Rollen- und Miniaturenspielen vorbehalten.

Erstmals Teil des wie stets umfangreichen Rahmenprogramms der SPIEL war dieses Jahr auch der Educators Day. Hier bot sich Pädagogen, Lehrenden, aber auch interessierten Privatleuten die Möglichkeit, sich über das Potential der Nutzung von Brettspielen in der Schule aber auch der Erwachsenenbildung zu informieren. Ein besonderes Highlight unter den Podiumsdiskussionen war sicherlich die zur Situation der Brettspielverleger im Iran. Trotz vieler bürokratischer Steine, die ihnen nicht zuletzt auch von der deutschen Botschaft in Teheran in den Weg gelegt wurden, hatten es am Ende doch auch einige iranische Verlage erstmals auf die SPIEL geschafft. Leider waren die ausgestellten Spiele oftmals nicht käuflich zu erwerben, da sich wegen des Embargos gegen den Iran keine Spedition gefunden hatte, die den Transport übernehmen wollte.

Auch 2 Charity-Aktionen, die am Ende einen Erlös von 10.770 Euro zugunsten des Vereins Balu und Du, der sich der außerschulischen Förderung von Grundschulkindern widmet, erbrachte, fanden dieses Jahr auf der SPIEL statt. So gab es am Stand des Merz Verlages in Halle 3 einen Kuchenverkauf der Kuchenspende-Aktion BrettSPIELcake, während in Halle 5 Wundertüten mit von den Verlagen gespendeten Spielen verkauft wurden. Gerade letzteres übertraf alle Erwartungen, so dass die Wundertüten bereits am ersten Messetag ausverkauft waren.

Ähnlich überwältigend war der Zuspruch zur Preview Night, die bereits einen Tag vor Messestart stattfand und Spielefans die Möglichkeit bot, Neuheiten unter fachkundiger Anleitung zu testen. Die 500 Karten für das Event waren innerhalb weniger Minuten nach Freischaltung des Online-Portals ausverkauft.

Es mag daher kaum verwundern, dass die SPIEL auch bei den Besucherzahlen ihren Vorjahresrekord wieder eingestellt hat. 204.000 Besucher aus der ganzen Welt haben in den 4 Tagen den Weg nach Essen gefunden, um sich einen Überblick über die Spieleneuheiten zu verschaffen, sie zu testen und auch zu kaufen.

Die 38. Internationalen Spieltage SPIEL ’20 werden vom 22. bis 25. Oktober 2020 stattfinden und es steht zu erwarten, dass auch sie wieder alle Rekorde brechen werden.

 

SPIEL 19 – Messefundstück

Aus der Vielzahl der Neuheiten, die auf der SPIEL gezeigt werden, einzelne herauszugreifen, ist immer wieder schwierig. Das Kickstarter-Projekt, mit dem der noch junge Verlag Todys aus Schweden nun seinen ersten Schritt auf den Brettspielmarkt wagt, schien uns aber eine Erwähnung wert.

In Here be Dragons befinden wir uns in einer vom Krieg zerstörten Welt. Bis zu 6 mutige Helden erforschen im Auftrag der Königreiche das Land, um die Wildnis in Besitz zu nehmen und zu kultivieren. Dabei können sie den friedlichen Weg wählen oder aber den Konflikt mit ihren Mitspielern oder Monstern suchen, die überall lauern können. In einer Variante, kann zudem zu einem zufälligen Zeitpunkt auch noch ein Boss-Monster auftauchen, das nach und nach das Land verwüstet, wenn nicht alle Spieler gemeinsam versuchen, es zu vernichten. Neben der kompetitiven Komponente kommt so auch noch ein kooperatives Element in das Spiel.

Da Here be Dragons momentan nur als Prototyp existiert, war ein ausführlicher Test leider noch nicht möglich, doch werden wir diesen sicherlich nachholen, sofern das Projekt auf Kickstarter erfolgreich finanziert wurde und voraussichtlich 2021 auf den Markt kommt.

http://here-be-dragons.se/

https://www.kickstarter.com/projects/herebedragons/here-be-dragons-into-the-unknown?ref=a5pcfv&token=81f64fde

SPIEL 19 – Pegasus Game Night

Wie schon in den letzten beiden Jahren hat der Pegasus Verlag auch dieses Mal wieder seine traditionelle Game Night am ersten Abend der SPIEL 19 veranstaltet. Nach Messeschluss hatten Spielefans am Donnerstag, 24. Oktober 2019 von 20:00h bis 1:00h die Möglichkeit, die Neuheiten und bekannte Spiele aus dem Programm der Friedberger und anderer Spieleverlage entweder unter fachkundiger Anleitung oder auch an freien Spieletischen nach Herzenslust zu testen.

Neu war dieses Jahr der Veranstaltungsort im CC Süd, wo sich die Spielerunden auf mehrere Räume verteilten. Trotzdem waren die Plätze an den Spieletischen oft heiß umkämpft, hatten doch auch dieses Jahr wieder zahlreiche Messebesucher von diesem Angebot von Pegasus Gebrauch gemacht.

Als kleines Goodie erhielten alle Besucher zudem noch einen Beutel mit Promos für verschiedene Pegasus-Spiele, Würfeln, dem Spiel Game over! – der Messe-Krimi und vielem mehr.

37. Internationale Spieletage SPIEL `19 – Eröffnungspressekonferenz

Wie üblich fand auch dieses Jahr bereits einen Tag vor der Eröffnung der 37. Internationalen Spieltage SPIEL `19 im Saal Europa des CC West die Eröffnungs-Pressekonferenz statt, in der die Vertreter des Merz Verlages als Veranstalter der Messe einen kurzen Überblick über die SPIEL `19 gaben. Neben Frank Zirpins und Dominique Metzler hatte das Team dieses Jahr dabei in Form von Maximilian Metzler weiteren Zuwachs erhalten, womit nun auch die dritte Generation der Gründerfamilie in das Familienunternehmen Merz Verlag GmbH & Co KG eingetreten ist.

Ebenfalls bereits Tradition ist es, dass im Rahmen dieser Pressekonferenz neben einer Würdigung der Gewinner des Deutschen Spielepreises auch die Preisträger des innoSPIEL bekanntgegeben werden. Unter den drei Nominierten Spielen hatte sich die Fachjury am Ende für Ab durch die Mauer des Autors Jürgen Adams entschieden, das im Zoch Verlag erschienen ist.

Mit einem Rück- und Ausblick auf das Geschäftsjahr 2019 durch den Vorsitzenden der Spieleverlage e.V., Hermann Hutter, endete die Eröffnungspressekonferenz. Wie schon im Vorjahr konnte Hutter dabei auf mehr als erfreuliche Wachstumszahlen der Spielebranche verweisen, die in den letzten 5 Jahren um rund 40% zugelegt hat und auch für das kommende Weihnachtsgeschäft mit einem positiven Trend rechnet.

Im Anschluss an die Pressekonferenz bot sich dann den anwesenden Medienvertretern und Bloggern die Möglichkeit, in der Neuheitenhalle 1A und bei diversen Presseevents der Verlage vorab einen Blick auf die Neuheiten zu werfen. Einige dieser Neuheiten konnte später auch das breite Publikum in der dieses Jahr erstmals stattgefundenen SPIEL `19-Preview-Night testen. Die Karten hierfür waren binnen weniger Minuten bereits ausverkauft.

BUGA – Ein Rückblick

Am Sonntagabend schlossen sich die Pforten der BUGA 2019 in Heilbronn zum letzten Mal und 173 Tage Sommermärchen waren zu Ende. Grund genug für uns, nochmal einen kurzen Blick zurück zu werfen auf eine Bundesgartenschau, die die Erwartungen vieler deutlich übertroffen und Heilbronn kulturell und städtebaulich aus einem jahrzehntelangen Dornröschenschlaf erweckt hat. Das Konzept, eben nicht nur eine klassische Blumenschau zu veranstalten, sondern diese auch mit einer Stadtausstellung zu kombinieren, bei der auch hochaktuelle Themen wie Digitalisierung und die Mobilität der Zukunft nicht zu kurz kamen, hat sich letztlich als richtig erwiesen. Und so verwundert es kaum, dass am Ende mehr als 2,3 Millionen Besucher den Weg nach Heilbronn gefunden haben.

Ein weiterer wichtiger Faktor für den Erfolg der BUGA waren aber sicherlich auch die rund 5000 Veranstaltungen, die von April bis Oktober auf dem Gelände stattfanden. So bot sich dort der perfekte Rahmen für Lesungen, Konzerte, Kochshows, dem Familientag des SWR und vielem mehr. Und nicht zu vergessen sind auch die beeindruckenden Lasershows am Karlssee, die jedes Wochenende zahlreiche Besucher auch noch spät abends auf das Gelände lockten.

Und auch für uns als Spieleblog waren durchaus attraktive Angebote gegeben, um einen Besuch der BUGA in Angriff zu nehmen. So gab es auf der Ausstellungsfläche des Süddeutschen Eisenbahnmuseums die Möglichkeit Schach zu spielen, während das orangene Spielmobil des Heilbronner Vereins miteinander e.V. klassische Geschicklichkeitsspielen bot. Ganz zu schweigen von Sonderveranstaltungen, wie dem Spieletag der Landfrauen am 18. Mai.

Es wird sicherlich spannend zu sehen, wie sich das Gelände nun in der Zukunft zu einem neuen Stadtquartier für 3500 Menschen entwickeln wird. Es bleibt dabei aber zu hoffen, dass bei den Planungen noch nicht das letzte Wort gesprochen ist, so dass am Ende deutlich mehr als nur ein Drittel der Fläche unbebaut bleibt und nicht nur den Anwohnern sondern der ganzen Stadt als grüne Lunge und Oase zum verweilen und flanieren dienen kann.

AMIGO Spielefest 2019

Am 14. und 15. September fand am Theater am Tanzbrunnen in Köln zum nunmehr dritten Mal das AMIGO Spielefest statt. Dies nutzten rund 900 Besucher, um bei sommerlichen Temperaturen unter fachkundiger Anleitung in die Welt der AMIGO-Spiele einzutauchen. An den einzelnen Stationen erhielten die Spielefans, die sich die Spiele erklären ließen, so Stempel für ihren Spielepass, den sie hinterher gegen einen bunten Turnbeutel eintauschen konnten. Unter allen Teilnehmern dieser Aktion wurde zudem ein Familienurlaub im Kleinwalsertal verlost.

Zum Rahmenprogramm des Spielefestes gehörten daneben auch dieses Jahr wieder verschiedene Spielemeisterschaften. So wurden in den deutschen Meisterschaften für Wizard, Saboteur, 6 nimmt!, Bohnanza – Das Duell, Icecool und Set die Sieger gekürt. Sebastian Schmidt, der den Titel als deutscher Meister für Saboteur errang, wurde dabei die besondere Ehre zuteil, dass ihm der Pokal vom Erfinder des Spiels Frederic Moyersoen persönlich überreicht wurde.

Fotos: © AMIGO

37. Internationale Spieletage Spiel `19 – Vorbericht

Am 24. Oktober startet die nunmehr 37. Ausgabe der Messe Internationale Spieletage SPIEL in Essen. Dass Brett- und Kartenspiele nicht nur in Deutschland sondern auch und gerade im Ausland immer beliebter werden und geradezu einen Hype erfahren, ist dabei kein Geheimnis. Und so mag es kaum verwundern, dass die SPIEL `19, was die Ausstellungsfläche, die Zahl der Aussteller und präsentierten Neuheiten und mit Sicherheit auch die Besucherzahlen angeht, wieder einmal die Vorjahresrekorde brechen wird.

Erstmals findet dieses Jahr schon einen Tag vor dem eigentlichen Messestart die SPIEL-Preview-Night statt, bei der Spielebegeisterte ab 18:00h die Gelegenheit haben, im Congress Center CC Süd die Neuheiten verschiedener Verlage unter fachkundiger Anleitung und vor allem ohne den Trubel und Lärm während der Messe zu testen. Dass die Tickets für diese Veranstaltung bereits innerhalb weniger Minuten ausverkauft waren, zeigt mehr als deutlich, wie sehr viele der SPIEL-Besucher sich dieses neue Angebot herbeigesehnt haben.

Ebenfalls erstmals findet dieses Jahr am Freitag, 25.10.2019 der Educators` Day statt. Hier haben Pädagogen, Lehrende aber auch interessierte Personen allgemein die Gelegenheit, sich in Diskussionsrunden und Panels über das Potential, das Spiele in der Schule und Erwachsenenbildung bieten, zu informieren.

Nicht zuletzt wurde auch das Einlass-System komplett überarbeitet, um dem großen Besucheransturm, der regelmäßig in den Morgenstunden herrscht, besser Herr zu werden.

Stadt-Land-Spielt!

Seit 2013 findet jährlich im Rahmen der Tage des Gesellschaftsspiels auch das Spieleevent Stadt-Land-Spielt! statt, das sich einem ganzen Wochenende dem Kulturgut Gesellschaftsspiel widmet. Am 7. und 8. September bietet sich hierbei Interessierten an rund 150 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Möglichkeit, in entspannter Runde verschiedenste Gesellschaftsspiele zu spielen. Unter den Initiatoren der Veranstaltung finden sich neben dem Deutschen Spielearchiv Nürnberg, das Österreichische Spielemuseum, der Kreisjugendring Deggendorf, der Drübberholz e.V. – Spielezentrum Niedersachsen, sowie zahlreiche Spieleverlage darunter auch Asmodee, Hans im Glück und Pegasus, um hier nur einige zu nennen.

In Kooperation mit Pegasus werden zudem an folgenden Standorten auch noch die Qualifikationsturniere für die Kingdomino Meisterschaften 2019 ausgerichtet werden:

Alsfeld, Freiwilligenzentrum Alsfeld
Bad Hersfeld, Familienzentrum Dippelmühle
Bayreuth, Stadtbibliothek RW21 Bayreuth
Beckum, Stadtbücherei Neubeckum
Berlin, Gemeindehaus der ev. Nazarethkirche
Bielefeld, AWO KiJu Brake
Chemnitz, Jugendherberge eins
Coburg, TV 1848 Coburg
Dietzenbach, Wolke7
Duisburg, Gemeindezentrum Duisburg Rumeln-Kaldenhausen
Düsseldorf, Spielerei Düsseldorf
Eschershausen, Mehrgenerationenhaus Eschershausen
Halle, Spielehaus e.V.
Havelsee OT Fohrde, Villa Fohrde
Immendingen, Refugium Immendingen
Kamp-Lintfort, Dragoncats – Spielwaren
Kempen, Luise-Duesberg Gymnasium
Königs Wusterhausen, Senderhaus 1
Magdeburg, Stadtbibliothek Magdeburg
Ochtrup, Bücherei St. Lamberti Ochtrup
Ottweiler, Schlosstheater
Pfalgrafenweiler, Familienzentrum Pfalzgrafenweiler
Platting, SpielRaum
Raunheim, DLRG Raunheim
Schulenberg im Oberharz, Vegane Bergpension Schulenberg
Spaichingen, Martin-Luther-Haus
Tübingen, Stadtbücherei Tübingen
Weißenburg, Stadtbibliothek Weißenburg
Werne, Familienbildungsstätte Werne

Eine Übersicht über alle Standorte von Stadt-Land-Spielt! findet sich hier: http://stadt-land-spielt.de/de/standorte.htm