Spieletests

Passo

In unserem heutigen Mittwochsspecial wollen wir uns mit einem Spiel von Steffen Spiele im Vertrieb von Helvetiq beschäftigen. Passo geht dabei auf eine Idee des Autorenduos Clemente Musa und Steffen Mühlhäuser zurück und kommt in einer recht minimalistisch gestalteten quadratischen Kompaktbox daher. Nehmen wir den Deckel ab, so finden wir im Innern 25 Plättchen, 10 Scheiben, 12 Chips und das mehrsprachige Regelheft, womit dann auch schon das komplette Spielmaterial aufgezählt wäre.

Weiterlesen

Im Schein des Sichelmonds

Erstmals hatten wir während der B-Rex-Tage im September 2023 Gelegenheit, das asymmetrische Strategiespiel Im Schein des Sichelmonds von Giant Roc anzutesten. Jetzt haben wir es endlich auch einmal geschafft, uns diesem Titel, welcher vom Autor Steve Mathers entwickelt wurde und der im englischen Original bereits 2022 bei Osprey Games erschienen ist, in einem ausführlichen Spieletest zu widmen. Als Verpackung dient dem Spiel eine quadratische Standardbox mit einer mehr als stimmungsvollen Covergrafik aus der Feder von Navid Rahman, welcher auch für das übrige Artwork verantwortlich zeichnet. Öffnen wir die Box, so finden wir in ihrem Innern das recht umfangreiche Spielmaterial, welches aus der vierteiligen Marktauslage, 66 Münzen, 16 Hexplättchen, zwei Leisten, drei Markern, 81 Monden, 82 Karten, 42 Plättchen, 48 Figuren, 60 Truppenplättchen, fünf Stoffbeuteln, dem Regelheft und den fünf Regelfaltblättern für die einzelnen Rollen besteht.

Weiterlesen

Mirakel Mix

Ein weiteres Familienspiel, welches der Zoch Verlag zur Spielwarenmesse 2024 vorgestellt hatte und das nun im ersten Quartal in den Handel gekommen ist, ist Mirakel Mix. Geistige Väter hinter diesem Titel sind die beiden Autoren Leo Colovini und Teodoro Mitidieri, während Folko Streese für die grafische Gestaltung verantwortlich zeichnet. Als Verpackung dient dem Spiel eine quadratische Standardbox, deren Covergestaltung uns dann auch gleich in die Welt der Zauberer und Magier entführt, welche dem Titel als Hintergrundstory dient. Nehmen wir den Deckel ab, so finden wir im Innern einen Pappeinleger, welcher für Ordnung beim Spielmaterial sorgt. Dieses besteht aus dem Mirakel-Mix-Kessel, welcher vor der ersten Partie zusammengebaut werden muss, dem Spielplan, drei Schalen, 36 Karten, 18 Kugeln, 40 Scheiben, vier Figuren und dem mehrsprachigen Regelheft.

Weiterlesen

Captain Flip

In dem umfangreichen Neuheitenpaket für das Frühjahr 2024, welches Asmodee präsentiert hat, fand sich auch das Familienspiel Captain Flip des französischen Verlages PlayPunk. Entwickelt wurde der Titel von dem Autorenduo Paolo Mori und Remo Conzadori, während Jonathan Aucomte für die grafische Ausgestaltung verantwortlich zeichnet. Aus seiner Feder stammt dann auch die sympathische Covergrafik der quadratischen Standardbox, welche dem Spiel als Verpackung dient. Im Innern der Box sorgt ein rudimentärer Pappeinleger für etwas Ordnung beim Spielmaterial, welches im Einzelnen aus 72 Plättchen, einem Stoffbeutel, 58 Münzen, einer Schatzkarte, drei Spielhilfen, zehn doppelseitigen Tafeln und dem Regelfaltblatt besteht.

Weiterlesen

Der Herr der Ringe – Der Ringträger

Zu den Frühjahrsneuheiten, welche Schmidt Spiele auf der Spielwarenmesse Anfang 2024 in Nürnberg gezeigt hatte, gehört auch das kooperative Spiel Der Herr der Ringe – Der Ringträger des Autors Klaus-Jürgen Wrede, das Ende April in den Handel gelangt ist. Ganz im Stile der Verfilmung der Romanreihe von J. R. R. Tolkien gestaltet präsentiert sich dann auch gleich das Cover der Rechteckbox, welche dem Spiel als Verpackung dient. Nehmen wir den Deckel der Box ab, so sorgt in deren Innerem ein Pappeinleger für Ordnung beim Spielmaterial. Dieses wiederum besteht aus 74 Karten, 18 Plättchen, drei Figuren, einem Ring und dem Regelheft.

Weiterlesen

Hidden Stones

Zur Spielwarenmesse Anfang 2024 in Nürnberg hatte der Wiener Piatnik-Verlag wieder einmal ein mehr als umfangreiches Paket an Frühjahrsneuheiten dabei. Eine davon ist das Thema unseres heutigen Blogbeitrages, und zwar das Legespiel Hidden Stones des Autors J. Evan Raitt, bei dem Kwanchai Moriya für das Artwork verantwortlich zeichnet. Geliefert wird Hidden Stones, das Ende April in den Handel kam, in einer kompakten, quadratischen Box, bei der ein Tiefzieheinleger für Ordnung beim Spielmaterial sorgt. Dieses besteht aus neun Plättchen, 77 Karten und der Spielanleitung.

Weiterlesen

Verdeckte Mission

In unserem heutigen Blogbeitrag schauen wir uns das Kartenspiel Verdeckte Mission einmal etwas genauer an. Der Titel, welcher von dem Autorenduo Anja Wrede und Christoph Cantzler entwickelt wurde und bei Moses erschienen ist, kommt dabei in einer kompakten Rechteckbox mit düsterer Covergestaltung in schwarzem Grundton daher. Im Innern der Box dieses Kartenspiels sorgt dann ein Pappeinleger für Ordnung beim Spielmaterial, welches aus 60 Karten und dem Regelfaltblatt besteht.

Weiterlesen

Hellton Palace

Hellton Palace ist der Titel des Spiels, das Thema unseres heutigen Mittwochsspecials ist. Geistiger Vater hinter Hellton Palace, welches im Original beim französischen Iello-Verlag erschienen ist und sich nun in der deutschen Version im Vertrieb von Hutter findet, ist der Autor Jean-Baptiste Pigneur, während Lorenzo Colangeli für die grafische Ausgestaltung gesorgt hat. Reichlich gruselig präsentiert sich dann auch gleich das Cover der kompakten, quadratischen Box, welche dem Spiel als Verpackung dient. Nehmen wir den Deckel ab, so sorgt in deren Innerem ein Tiefzieheinleger für Ordnung beim Spielmaterial. Dieses wiederum besteht aus zwei Spielplänen, 36 Karten, 24 Markern, zwei Figuren, 34 Plättchen, 24 Münzen, zwei Spielhilfen und dem Regelheft.

Weiterlesen

Alhambra – The Red Palace

Das Legespiel Alhambra des Autors Dirk Henn ist vor mittlerweile 20 Jahren erschienen und zählt heute zu den Spieleklassikern. Pünktlich zum Jubiläum ist nun in Form von Alhambra – The Red Palace ein neuer, eigenständiger Titel der Alhambra-Reihe bei Queen Games, welche sich ja seit letztem Jahr im Vertrieb von Hutter finden, herausgekommen. Als Verpackung dient ihm eine quadratische Standardbox mit der Alhambra-typischen Covergestaltung. Auf einen Einleger, der für Ordnung beim Spielmaterial sorgen könnte, hat man verzichtet, doch sind zumindest einige Clipbeutel, sowie ein Stoffbeutel, der Teil des Spielmaterials ist, vorhanden. Das übrige Spielmaterial bilden der Plättchenturm, welcher zusammengesetzt werden muss, 58 Gebäude, 110 Plättchen, 110 Karten, drei Tableaus, 18 Wertungsstreifen, 32 Figuren und die Regelhefte in deutscher, englischer und französischer Sprache.

Weiterlesen