Schlagwort-Archiv: Edition Spielwiese

Treelings

Neu im Programm des Friedberger Pegasus Verlages ist der Titel Treelings von Edition Spielwiese, das vom Autor Paul Schulz entwickelt wurde. Das Kartenspiel kommt in einer kompakten Box daher, in der dank eines stabilen Einlegers die 120 Karten und die Anleitung gut aufgeräumt Platz finden.

Das alljährliche Glühwürmchen-Fest steht bevor und so bauen die verschiedenen Zünfte der Treelings eifrig ihre Plattformen in die Bäume. Als Vorsteher Deines Stadtviertels entscheidest Du, welche Zunft Du wann beim Bau unterstützen willst. Dies tust Du natürlich nicht uneigennützig, denn am Ende werden nur die Zünfte mit den höchsten Plattformen die meisten Zuschauer anlocken und damit dem eigenen Stadtviertel zum Sieg verhelfen.

Treelings ist für maximal 5 Mitspieler ausgelegt. Der Aufbau ist denkbar einfach, müssen doch nur die Zunftkarten gemischt und 3 an jeden Mitspieler verteilt werden, die diese offen vor sich auslegen. Die übrigen Karten bilden den Nachziehstapel, von dem die untersten 20 Karten anschließend abgezählt werden und die Glühwürmchen-Fest Karte an dieser Stelle in den Stapel eingefügt wird. Sobald der Startspieler bestimmt ist, kann die Partie auch schon starten. Der Spieler, der am Zug ist, füllt zunächst den Markt auf 5 Karten mit den Karten vom Nachziehstapel auf. Danach entscheidet er, ob er entweder alle Karten einer Zunft oder alle Karten aller Zünfte, von denen nur eine Karte im Markt liegt, nimmt und baut diese Karten dann in sein Viertel ein. Hierbei darf in jedem Startviertel jede Zunft nur einmal vertreten sein. Wird die Glühwürmchen-Fest Karte aufgedeckt, wird die aktuelle Runde noch zu Ende gespielt und es erfolgt die Wertung. Der Spieler mit dem höchsten Punktwert gewinnt.

Treelings ist eines der Spiele, das zwar einfache Regeln hat, aber trotzdem jede Menge Taktik erfordert. Das Problem ist, dass bei der Endwertung immer nur die Bäume gewertet werden, die mindestens genauso hoch sind, wie die direkt angrenzenden. Man muss also genau überlegen, welche Zunft man unterstützt und welche nicht. Zudem muss man auch immer noch seine Nachbarn im Auge haben, denn auch deren äußerste Bäume beeinflussen wiederum die Wertung der äußersten Bäume im eigenen Stadtviertel.

Titel: Treelings
Autor: Paul Schulz
Verlag: Edition Spielwiese / Pegasus

Spiel des Jahres 2020 – Die Nominierten

Am gestrigen 18. Mai hat der Verein Spiel des Jahres die diesjährigen Nominierten seiner renommierten Spielepreise veröffentlicht.

Für das Spiel des Jahres 2020 sind nominiert:

My City von Reiner Knizia (Kosmos)
Nova Luna von Uwe Rosenberg und Corné van Moorsel (Edition Spielwiese / Pegasus)
Pictures von Daniela und Christian Stöhr (PD-Verlag)

Die Nominierten für das Kinderspiel des Jahres 2020 sind:

Foto Fish von Michael Kallauch (Logis)
Speedy Roll von Urtis Šulinskas (Piatnik)
Wir sind Roboter von Reinhard Staupe (NSV)

Zum Kennerspiel des Jahres 2020 schließlich sind nominiert:

Die Crew von Thomas Sing (Kosmos)
Der Kartograph von Jordy Adan (Pegasus)
The King`s Dilemma von Lorenzo Silva, Hjalmar Hach und Carlo Burelli (Horrible Guild / HeidelBÄR Games)

Während die Preise für das Spiel und das Kennerspiel des Jahres 2020 am 20. Juli vergeben werden, erfolgt die Preisvergabe für das Kinderspiel des Jahres 2020 wie üblich schon früher, nämlich am 15. Juni.

Pegasus Spiele Pressetag 2017

Gut zwei Wochen vor der Spiel `17 in Essen bot der Verlag Pegasus Spiele Pressevertretern die Möglichkeit, vorab seine Spieleneuheiten in Augenschein zu nehmen. Rund 80 Journalisten und Blogger machten am 6. Oktober von diesem Angebot Gebrauch und fanden sich in der Pegasus Zentrale in Friedberg ein. Über den Tag verteilt konnten in fünf Spielerunden angeleitet durch die Redakteure des Verlages und seiner Partner Plan B, Eggertspiele, Edition Spielwiese oder Blue Orange Games die Neuheiten wie Queen Domino, Azul, Okiya oder Port Royal – Das Abenteuer beginnt, um nur einige wenige zu nennen, angespielt werden. Einige dieser Neuheiten werden wir in naher Zukunft hier nochmal ausführlicher vorstellen.

Nach einem schmackhaftes Abendbuffet nutzten nicht wenige der angereisten Pressevertreter den Abend, um in lockerer Runde manche der Spiele, die sie den Tag über nur antesten konnten, nochmals in Ruhe komplett durchzuspielen. Für acht mutige U-Bootfahrer bot sich dann als besonderes Highlight noch die Möglichkeit eine Partie Captain Sonar zu spielen, bevor dieses rundum gelungene und perfekt organisierte Presseevent ausklang.