Schlagwort-Archiv: Pegasus Spiele

Kingdomino – Zeitalter der Giganten

Als Erweiterung von Kingdomino, das den Kritikerpreis Spiel des Jahres 2017 gewonnen hatte, hat Pegasus mittlerweile Kingdomino – Zeitalter der Giganten herausgebracht. Wie schon für die anderen Titel der Reihe zeichnet auch hier wieder der Spielautor Bruno Cathala verantwortlich. Neben dem Spielmaterial für einen 5. Spieler in Form des Startpättchens, des Schlosses und zweier hölzerner Königsfiguren bringt die Erweiterung 12 zusätzliche Dominosteine, 17 Wertungsplättchen und 6 Holzfiguren der namensgebenden Giganten als neues Spielmaterial mit. Dieses findet in einer kleinen, wie üblich sehr stabilen und mit ansprechend gestaltetem Cover versehenen Box seinen Platz.

Gerade erst hast Du als Herrscher mühsam Dein kleines Königreich aufgebaut, da tauchen schon wieder neue Probleme auf. Giganten stürmen von den Bergen herunter und wollen sich einen Teil Deines Königreiches und seiner Erträge unter den Nagel reißen. Welcher der Herrscher wird am besten mit dieser neuen Bedrohung zurecht kommen, um am Ende als Sieger hervorzugehen?

An den Grundregeln von Kingdomino bzw. Queendomino, mit dem diese Erweiterung ebenfalls kombiniert werden kann, ändert sich nichts. Zu Spielbeginn müssen lediglich die neuen Dominosteine zu den vorhandenen gemischt und entschieden werden, ob die Partie mit oder ohne die Wertungsplättchen gespielt werden soll. Danach läuft die Partie wie gehabt ab, außer dass die Spieler, die einen Dominostein mit einem Giganten ziehen, eine entsprechende Miniatur auf eine freie Krone in ihrem Königreich stellen müssen. Zieht dagegen jemand einen Dominostein mit Fußspuren kann er einen Giganten aus seinem Königreich auf ein Feld mit freier Krone in einem gegnerischen Königreich stellen. Sobald alle Dominosteine gelegt sind, erfolgt wie üblich die Endabrechnung, wobei von Giganten besetzte Kronen nicht mitzählen.

Durch die Giganten kommt ein komplett neues Spielelement in Kingdomino. Dadurch, dass sie Kronen blockieren, die bei der Endabrechnung so nicht mehr berücksichtigt werden, gilt es, noch strategischer seine Ländereien zu planen. Ein weiteres Element, das den Spielablauf variiert, sind die Wertungsplättchen, von denen zu Beginn der Partie optional 2 gezogen werden können und die am Spielende zusätzliche Prestigepunkte bringen können, sofern das eigene Königreich den Anforderungen des Wertungsplättchens entspricht.

Titel: Kingdomino – Zeitalter der Giganten
Autor: Bruno Cathala
Verlag: Pegasus Spiele

Undo – Blut im Rinnstein

Mit drei Titeln startet Pegasus seine neue Reihe von innovativen Familienspielen. Diese läuft unter dem passenden Namen Undo, müssen die Spieler doch versuchen, ein Ereignis ungeschehen zu machen. Verantwortlich für die neue Reihe, von der uns Blut im Rinnstein zum testen vorlag, zeichnet das Autorenduo Michael Palm und Lukas Zech. Allen Spielen der Reihe gemein ist die Ausstattung aus 25 großen und 60 kleinen Spielkarten, die in einer kompakten Box mit jeweils zum Abenteuer passender Covergestaltung daherkommen. Ein eigenes Regelheft ist nicht vorhanden, vielmehr erklärt sich das Spiel beim spielen selbst.

Die Schicksalsweber besitzen die Fähigkeit, die Zeit anzuhalten und durch diese in die Vergangenheit zurückzureisen, um an entscheidenden Lebensmomenten eines Verstorbenen die Schicksalsfäden neu zu verknüpfen. Doch nicht immer bringt dies das gewünschte Ergebnis und so muss sich erst zeigen, ob es am Ende wirklich gelingt, dem Tod ein Schnippchen zu schlagen.

Die Spielvorbereitungen für eine Undo-Partie sind eigentlich recht simpel, gilt es doch nur, den Anweisungen auf den Spielkarten, die exakt in der angegebenen Reihenfolge zu verbleiben haben, zu folgen. Um hier nicht zu spoilern, verzichten wir auf eine detaillierte Beschreibung. Es sei nur so viel verraten, dass die Spielrunde durch Zeitkarten zu Ereignissen in der Vergangenheit eines Verstorbenen zurückreisen kann und dort jeweils verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl vorhanden sind, wie sich das Ereignis entwickeln soll. Fakultativ können auch noch Hinweise eingesehen werden. Je nach Entscheidung erhält die Runde Schicksalskarten, die die Geschichte positiv oder negativ beeinflussen. Sind alle Zeitkarten verbraucht, werden die Werte der Schicksalskarten addiert und es erfolgt die Auswertung.

Die Undo-Spiele sind zwar für 2 bis 6 Spieler konzipiert, aber da es sich um Spiele handelt, die davon leben, dass man gemeinsam Theorien entwickelt und Entscheidungen trifft, spricht prinzipiell nichts dagegen, sie auch in größerer Runde zu spielen. Die Spieldauer ist mit 45 – 90 min angegeben, was uns nach unserer Testrunde etwas üppig erscheint, aber wohl je nachdem, wie intensiv die Gruppe über Entscheidungen diskutiert, stark variieren kann. Als kurzweilige Familien- aber auch Partyspiele sind die Spiele der neuen Undo-Reihe jedenfalls absolut empfehlenswert, zumal man die Abenteuer durchaus auch mehrmals durchspielen kann, um zu sehen, wie sich die Geschichte ändert, wenn man andere Entscheidungen trifft oder andere Punkte in der Vergangenheit besucht.

Titel: Undo – Blut im Rinnstein
Autor: Michael Palm, Lukas Zach
Verlag: Pegasus Spiele

Talisman – Abenteuer Wettbewerb

Talisman – Legendäre Abenteuer ist ein kooperatives Fantasy-Spiel, in dem 1 – 6 Spieler als Helden Abenteuer bestreiten müssen. Pegasus Spiele ruft nun zum großen Abenteuer Wettbewerb auf, in dem noch bis zum 31. August selbstverfasste Abenteuer im Prinzip einer Abenteuertafel eingereicht werden können. Das beste Abenteuer wird mit einem 120-Euro-Gutschein und einen Freiexemplar von Talisman – Legendäre Abenteuer ausgezeichnet. Daneben wird aber auch noch eine Auswahl der besten Abenteuer veröffentlicht werden und unter allen Teilnehmern des Wettbewerbes werden 3 weitere Exemplare von Talisman – Legendäre Abenteuer verlost.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden sich unter:

www.pegasus.de/gewinnspiele/abenteuerwettbewerb/

Showtime

Bereits 2018 hat die Reihe der Familienspiele des Friedberger Pegasus Verlages weiteren Zuwachs erhalten und zwar in Form des Titels Showtime des Autorenduos Anna Oppolzer und Stefan Kloß. In einer kompakten Standardbox mit witzig gestaltetem Cover kommt das gesamte Spielmaterial daher, das aus 4 Figuren, 5 zusammensteckbaren Spielplanteilen, 17 Plättchen, 68 Karten sowie 16 zusätzlichen Promokarten besteht.

Wer kennt das nicht? Man freut sich auf einen schönen Kinoabend in netter Gesellschaft, doch dann sorgen die falschen Sitznachbarn dafür, dass man einen Horrortrip erlebt. Der Hüne vor einem versperrt einem die Sicht, die Labertasche auf dem Nebensitz kommentiert die gesamte Handlung auf der Leinwand, von Kinobesuchern, die bestimmte Vorlieben bezüglich ihres Sitzplatzes haben, ganz zu schweigen. Sprich, es gilt, mit Bedacht seinen Sitzplatz auszuwählen, um am Ende einen wirklich vergnüglichen Abend im Kino zu verbringen.

In Showtime versuchen maximal 4 Spieler über 3 Runden, ihre Kinogäste möglichst optimal im Kino zu platzieren.  Nach Aufbau des Spielplans erhält jeder Spieler zu Beginn einer Partie die Personenkarten, die Übersichtskarte und die Spielfigur seiner Farbe. Die Spieler mischen ihre Personenkarten und nehmen 4 auf die Hand. Die übrigen dienen als persönlicher Nachziehstapel. Nachdem die Kinotickets in den Spielerfarben und die Spielfiguren entsprechend auf dem Plan platziert sind, werden die Karten mit den Filmplakaten gemischt und eine gezogen, die ebenfalls auf dem entsprechenden Feld des Spielplanes platziert wird. Der größte Kinofan erhält den Popcorntüten-Marker und fungiert als Startspieler. Er führt nun nacheinander seine 3 Aktionen aus. Zuerst platziert er unter Beachtung eventueller Sondereffekte der Personenkarte eine Person auf einem freien Sitzplatz. Danach prüft er, ob der gezeigte Film dem Lieblingsgenre der gesetzten Person entspricht und ändert gegebenenfalls die Position seiner Spielfigur auf dem roten Teppich um die dazugewonnenen Punkte. Zuletzt zieht er eine Karte vom Nachziehstapel. Dies erfolgt nun reihum, bis das Kino voll besetzt ist, worauf sich eine Wertung anschließt. Danach werden die Personenkarten vom Plan genommen, ein neues Kinoplakat gezogen und die zweite Runde beginnt. Wer nach Ende der dritten Runde am weitesten vorne auf dem roten Teppich ist, gewinnt die Partie.

Showtime ist ein wirklich witzig gemachtes, leicht verständliches und schnell zu erlernendes Familienspiel, das gekonnt mit Stereotypen spielt, die jeder, der wenigstens einmal in seinem Leben ein Kino von innen gesehen hat, so oder so ähnlich schon selbst erlebt hat. Trotzdem bleibt aber auch der strategische Aspekt nicht auf der Strecke, denn die eigenen Kinogäste gilt es vorausschauend zu platzieren, um am Ende den maximalen Wert an Vergnügungspunkten zu erzielen. Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass Showtime nur mit maximal 4 Spielern spielbar ist. Aber vielleicht bringt Pegasus ja irgendwann noch eine Erweiterung für einen 5 und 6 Kinofan heraus.

Titel: Showtime
Autoren: Anna Oppolzer, Stefan Kloß
Verlag: Pegasus Spiele

Nominierungen zum Spiel des Jahres 2019

Am 20. Mai erfolgte im Rahmen der Sonder- und Mitmachausstellung anlässlich des 40. Geburtstages von Spiel des Jahres im SPIELEmuseum Chemnitz die Bekanntgabe der Liste der Nominierten für die begehrte Auszeichnung. Im einzelnen sind folgende Titel nominiert:

Just One von Ludovic Roudy und Bruno Sautter (Repos, Vertrieb Asmodee)

Foto: © Asmodee

L.a.m.a. von Reiner Knizia (Amigo)

Foto: © Amigo

Werwörter von Ted Alspach (Ravensburger)

Foto: © Ravensburger

 

Für die Wahl zum Kennerspiel des Jahres sind nominiert:

Carpe Diem von Stefan Feld (Alea / Ravensburger)

Foto: © Ravensburger

Detective von Ignacy Trzewiczek, Przemyslaw Rymer und Jakub Lapot (Portal Games / Pegasus)

Foto: © Pegasus

Flügelschlag von Elizabeth Hargrave (Feuerland)

Foto: © Feuerland

Am 22. Juli gibt die Jury die Preisträger des Spiel des Jahres 2019 und des Kennerspiel des Jahres 2019 in Berlin in Anwesenheit der Staatsministerin für Kultur und Medien Frau Professor Monika Grütters bekannt.

Foto: © Spiel des Jahres e.V.

Bereits am 24. Juni kürt dagegen die Jury in Hamburg das Kinderspiel des Jahres 2019.

Foto: © Spiel des Jahres e.V.

Folgende Titel sind nominiert:

Fabulantica von Marco Teubner (Pegasus)

Foto: © Pegasus

Go Gecko Go! von Jürgen Adams (Zoch)

Foto: © Zoch

Tal der Wikinger von Wilfreid und Marie Fort (Haba)

Foto: © Haba

Shadowrun – Sechste Edition

1989 wurde das Cyberpunk-Fantasy-Rollenspiel Shadowrun zum ersten Mal veröffentlicht. Pünktlich zum 30. Geburtstag erscheint nun die 6. Edition des Klassikers, den Pegasus seit über 10 Jahren auf Deutsch verlegt. Momentan arbeiten die Friedberger fieberhaft an der Übersetzung des Grundregelwerkes der rundum erneuerten 6. Edition, das pünktlich zur SPIEL `19 im Oktober in Essen erscheinen soll. Rund 300 Seiten werden die deutlich verschlankten Regeln, die noch mehr individuelle Möglichkeiten in Kämpfen bieten, umfassen. Zusätzlich wird es zum Start der 6. Edition von Shadowrun noch eine limitierte Version des Grundregelwerkes und ein Spielgruppen-Bundle bestehend aus 5 Grundregelwerken und eigens dafür produziertem Spielleiterschirm geben.

Foto: © Pegasus

Pegasus-Spiele-Tage und Pegasus-Spiele-Clubtage

Vom 19. April bis zum 19. Mai dieses Jahres finden wieder einmal die Pegasus-Spiele-Tage statt, mit denen der Friedberger Spieleverlag den stationären Fachhandel unterstützt. Gleichzeitig finden dieses Jahr auch noch die Pegasus-Spiele-Clubtage statt, zu denen auch Spieleclubs einen Spieletag anmelden und Demorunden mit den Pegasus-Frühjahrsneuheiten anbieten können.

Im Rahmen der Demorunden können das kommunikative Zeichenspiel Subtext, das mit bis zu 8 Mitspielern spielbar ist, das Legespiel Micropolis, das rasante Würfelspiel HexRoller, das Puzzlespiel Brains Family – Burgen & Drachen, sowie Deadline aus der Kennerspielreihe von Pegasus kostenlos erprobt werden. Zusätzlich gibt es für alle Premiumshops eine Osteraktion mit Sonderangeboten vom 1. bis 30 April 2019.

Eine aktuelle Übersicht der an den Spieletagen teilnehmenden Fachhändler findet sich auf der Pegasus-Website unter:

https://www.pegasus.de/community/events/pegasus-spiele-tage/

Fotos: © Pegasus Spiele

Pegasus Abenteuer Spiele Tag

Vom 22.02. bis 17.03.2019 bietet der Friedberger Spieleverlag Pegasus großen wie kleinen Spielefans die Möglichkeit, Abenteuer Spiele aus dem Verlagsprogramm von Pegasus gemeinsam zu erleben. Hierzu können interessierte Händler während des Eventzeitraums einen Pegasus Abenteuer Spiele Tag anmelden, um ihren Besuchern mit dem Pegasus Spiele Paket einen abwechslungsreichen Tag zu gestalten. Das Paket umfasst das kooperative Familienspiel Talisman – Legendäre Abenteuer, das neu erschienene Kennerspiel Adventure Island und das kooperative Expertenspiel Robinson Crusoe. Zusätzlich erhalten alle Besucher des Spiele Tages exklusive Goodies, wie den Promocharakter Druide / Druidin für Talisman – Legendäre Abenteuer, den zuvor nur die Besucher der Spiel `18 in Essen erstehen konnten.

Ab Montag, 25.02.2019 wird auf:

http://www.pegasus.de/community

eine Übersicht aller Pegasus Abenteuer Spiele Tage online gestellt werden, die immer wieder ergänzt wird. Teilnehmende Händler und Termine sind auch auf der Facebook-Seite von Pegasus zu finden:

https://www.facebook.com/pg/pegasusspiele/events

Foto: © Pegasus Spiele

Spielwarenmesse Nürnberg 2019 – Neuheitenvorschau

In zwei Tagen, am 30. Januar, beginnt in Nürnberg die nunmehr 70. Ausgabe der Spielwarenmesse. Auf dieser reinen Fachbesuchermesse sind natürlich auch die großen Spieleverlage präsent, die sich wie üblich in den Hallen 10, 11 und 12 konzentrieren. Drei von ihnen, nämlich Pegasus, Kosmos und Asmodee, haben schon vorab ihre teils umfangreichem Neuheitenprogramme für das Jahr 2019 veröffentlicht, von denen wir hier auszugsweise die für uns wichtigsten Neuheiten auflisten wollen:

Pegasus:

Familienspiele:

– Undo – Das Kirschblütenfest
– Undo – Blut im Rinnstein
– Undo – Flucht aus der Vergangenheit
– Nobjects
– Bücherwurm – Das Kartenspiel
– Second Chance (Edition Spielwiese)
– Hex Roller (Frosted Games)
– Sagrada Erweiterung
– Magic Maze – Zwielichtige Gestalten
– Subtext (Edition Spielwiese)

Funspiele:

– Munchkin Warhammer 40.000
– Bam! – Ultraschmutzig!
– Abra Kazam!

Kennerspiele:

– Talisman – Clash of Heroes (AT)
– Captain Sonar: Operation Drache (Erweiterung)
-Treasure Island (Matagot)

Expertenspiele:

– Eclipse 2. Edition
– Munchkin Quest Big Box

Foto: © Pegasus

Kosmos:

– Catan Big Box
– Exit – Das Spiel: Känguru-Eskapaden
– Exit – Das Spiel: Geisterbahn
– Adventure Games – Das Verlies
– Adventure Games – Monochrome AG
– Escape Tales – The Awakening
– Murder Mystery Party – Tödlicher Wein
– Murder Mystery Party – Pasta und Pistolen
– Murder Mystery Party – Mord am Grill
– Quiztopia

Fotos: © Kosmos

Asmodee:

– Maki Stack
– Imploding Kittens (Erweiterung)
– Dobble Waterproof
– Pirate 21
– Unlock! Heroic Adventures (Box 5)
– Potion Explosion: Der 6. Student (Erweiterung)
– One Key
– Story Cubes
– Tags
– Trapworlds
– Zombicide: Friends and Foes (Erweiterung)
– Zombicide: Invader
– Arkham Horror 3. Edition

Fotos: © Asmodee

Pegasus der große Gewinner des MinD-Spielepreis 2019

Nachdem das Jahr 2018 für den Friedberger Spieleverlag Pegasus sehr erfolgreich zu Ende gegangen ist, setzt sich die Erfolgsgeschichte auch 2019 fort. Der Verein Mensa e.V. in Deutschland hat den MinD-Spielepreis 2019 vergeben und Pegasus konnte dabei gleich drei Erfolge verbuchen. In der Kategorie „kurze Spieldauer“ errang Azul, das letztes Jahr bereits als Spiel des Jahres 2018 ausgezeichnet wurde, den ersten Platz. Und auch Platz 3 in dieser Kategorie ging mit Magic Maze an ein Spiel von Pegasus. In der Kategorie „komplexes Spiel“ konnte zudem noch Clans of Caledonia, das sich im Vertrieb der Friedberger befindet, den MinD-Spielepreis 2019 gewinnen.