Schlagwort-Archiv: Messe Essen

36. Internationale Spieletage Spiel `18

Schon über eine Stunde vor der offiziellen Eröffnung der Spiel `18 am 25. Oktober 2018 fanden sich die ersten Besucher an den Essener Messehallen ein. Bis sich die Tore um 10:00h endlich öffneten, herrschte einmal mehr drangvolle Enge in den Eingangsbereichen, wobei der neu geschaffene Eingang an der nunmehr komplett fertiggestellten Halle 6 hier doch deutlich für Entlastung sorgte.

Die Zahlen, die die 36. Ausgabe der Internationalen Spieletage Spiel `18 charakterisieren, sind mehr als beeindruckend. So konnte die Ausstellungsfläche im Vergleich zum Vorjahr nochmals um 11% vergrößert werden und ist nun auf 80.000 m² angewachsen. Auf diesen verteilten sich 1150 Aussteller aus 50 Nationen, die mehr als 1400 Spieleneuheiten und Weltpremieren mit im Gepäck hatten. In Halle 6 kamen zudem die Comic-Fans auf ihre Kosten, für die wie stets der Stand von Panini der wichtigste Anlaufpunkt war.

Es zeigt sich damit einmal mehr, daß Brettspiele ihre Nische verlassen haben und Teil des popkulturellen Mainstreams geworden sind. Dies wird auch an den Wachstumszahlen der Branche allgemein mehr als deutlich. Und auch die Politik erkennt langsam die Bedeutung der Spiele als Kulturgut. Auf Initiative der Spiele-Autoren-Zunft besuchten dieses Jahr erstmalig der Präsident des Deutschen Kulturrates und zahlreiche Mitglieder des Gremiums die Spiel `18, um an einer Podiumsdiskussion unter dem Motto „Kulturgut Spiel – Teil unserer Gesellschaft“ teilzunehmen. Diese Podiumsdiskussion war Teil des umfangreichen Rahmenprogramms, das dieses Jahr rund 1300 Veranstaltungen umfasste.

Bei den Spieleneuheiten, derentwegen sicherlich ein Großteil der Besucher alljährlich nach Essen pilgert, ist ein klarer Trend hin zu immer mehr kooperativen Spielen erkennbar, die das Miteinander fördern, ein Faktor, der gerade in der heutigen Zeit mehr als begrüßenswert ist. Ein weiterer Trend, der sich abzeichnet, ist der zu den so genannten Unique Games, also ganz individuellen Spielausgaben. Wir sehen hier eine ganz klare Weiterentwicklung dessen, was mit den Legacy Spielen vor einigen Jahren seinen Anfang genommen hat.

Die Möglichkeit, diese Spieleneuheiten in Essen in Augenschein zu nehmen, zu testen und zu kaufen, nutzten dieses Jahr rund 190.000 Besucher, womit der Vorjahresrekord abermals eingestellt werden konnte. Setzt sich der aktuelle Trend fort, stehen die Chancen gut, daß die kommende Spiel `19 die Marke von 200.000 Besuchern knacken wird.

Der Termin für die Internationalen Spieltage Spiel ’19 steht bereits fest. Vom 24. bis 27. Oktober 2019 wird die Messe Essen einmal mehr zum Mekka für Spielefans aus nah und fern werden.

36. Internationale Spieletage Spiel `18 – Eröffnungspressekonferenz

Am heutigen Sonntag, den 28. Oktober 2018, enden die 36. Internationalen Spieletage Spiel `18. Wer die Besuchermassen am ersten Messetag live erlebt hat, wird wohl kaum daran zweifeln, dass auch die diesjährige Ausgabe der Messe wiederum ein voller Erfolg für die Aussteller und den veranstaltenden Friedhelm Merz Verlag ist. Bereits einen Tag vor der Eröffnung der Spiel `18 hatten die Vertreter der Fachpresse nicht nur die Möglichkeit, in der Neuheitenhalle 1A vorab einen Blick auf die Spieleneuheiten zu werfen. Im Saal Europa des CC West fand die traditionelle Eröffnungs-Pressekonferenz statt, auf der, nach kurzen einführenden Worten des Geschäftsführers der Messe Essen, Oliver P. Kuhrt, Dominique Metzler und Frank Zirpins als Vertreter des Merz Verlages, einen Überblick über die Spiel `18 gaben.

Im Rahmen dieser Pressekonferenz wurde auch der Preisträger des innoSPIEL 2018 bekanntgegeben. Unter den drei Nominierten hatte sich am Ende das bei Ravensburger erschienene Cool Runnings des französischen Autors Olivier Mahy durchgesetzt, dem die Preisurkunde übergeben wurde.

Auch die Gewinner des Deutschen Spielepreises 2018, Azul von Michael Kiesling, und des Deutschen Kinderspielepreises 2018, Memoarrr! des Autors Carlo Bortolini, die beide von Pegasus vertrieben werden, erfuhren eine Würdigung. Hier fand die Preisverleihung aber in einer gesonderten Feierstunde am Abend des 24. Oktober 2018 statt.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab der Vorsitzende der Spieleverlage e.V. Hermann Hutter in seinem Vortrag einen Rück- und Ausblick auf das Geschäftsjahr 2018, das für die deutsche Spielebranche bisher mehr als erfolgreich verlaufen ist. So konnte der Umsatz um 16% gesteigert werden, bei ansonsten rückläufigen Zahlen im Spielzeugmarkt. Spiele haben mittlerweile rund 25% Marktanteil und der Wachstumskurs scheint ungebrochen. So peilt die Branche bis Jahresende an, allein in Deutschland rund 50 Millionen Spiele verkauft zu haben.

Asmodee Neuheiten für das 4. Quartal 2018

In knapp 4 Wochen startet die Spiel `18 in Essen. Grund genug für die Asmodee GmbH die Neuheiten bekannt zu geben, die auf der Messe an den diversen Ständen der Partnerverlage der Essener getestet und auch schon gekauft werden können. Insgesamt 64 Titel umfasst das Neuheitenpaket, das Asmodee für das 4. Quartal ankündigt und das eine gute Mischung aus Komplettneuheiten, Erweiterungen und überarbeiteten Neuauflagen bekannter Titel bietet.

Unser Hauptaugenmerkt richtet sich natürlich in erster Linie auf die Spiele, die für mehr als 5 Mitspieler gedacht sind. Erfreulicherweise hat Asmodee ein Herz für große Spielergruppen, denn 17 Titel des Neuheitenpaketes sind mit mehr als 5 Mitspielern spielbar. Einige davon wollen wir hier kurz vorab vorstellen.

7 Wonders Armada

Das bekannte Strategiespiel des Repos-Verlages erhält endlich eine von vielen sicherlich schon lange erwartete neue Erweiterung. Die Seefahrt hält als neues Spielelement Einzug in die Welt von 7 Wonders, was für zusätzliche Interaktion zwischen den Spielern, neuen Strategien und noch mehr Abwechslung, vor allem in Kombination mit den alten Erweiterungen, sorgen wird.

Der unvollendete Fall von Holmes

Dieses Escape Spiel spielt im London des viktorianischen Zeitalters und es gilt einen Mordfall zu lösen, den der berühmte Sherlock Holmes nicht abschließen konnte. Neben dem realen Spielmaterial hat das Spiel auch eine virtuelle Komponente, für die man ein Smartphone benötigt. Es ist somit eine Kombination aus Live-Escape-Game und interaktivem Computerspiel.

Just One

Wiederum von Repos stammt das kooperative Partyspiel Just One. Der aktive Spieler versucht ein geheimes Wort zu erraten, wobei ihm die anderen Spieler mit Hinweisen helfen, die sie auf ihre Tafeln schreiben. Allerdings darf kein Hinweis mehrfach aufgeschrieben werden, was einiges an Kreativität erfordert, denn die Hinweisgeber dürfen sich nicht miteinander absprechen!

Shadows Amsterdam

In dem Echtzeit-Spiel wetteifern zwei Detekteien im Amsterdam der Gegenwart gegeneinander, um ein Verbrechen aufzuklären. Dabei fungiert jeweils ein Spieler jedes Teams als Informant, der versuchen muss, das eigene Team mittels Bildkarten zu den auf dem Spielplan verteilten Beweisstücken zu führen. Nur wer die Hinweise richtig deutet, wird den Fall vor dem gegnerischen Team lösen.

Fotos: © Asmodee GmbH

35. Internationale Spieletage Spiel`17

Zum mittlerweile 35. Mal fanden diesen Oktober die Internationalen Spieletage in der Messe Essen statt. Während andere Messe um ihr Überleben kämpfen müssen, konnte sich die SPIEL `17 auch diesmal wieder vor Besuchermassen kaum retten. Schon früh drängten sich zahlreiche Spielefans in den Eingangsbereichen, so dass sich die Türen schon lange vor dem offiziellen Messebeginn öffneten und bald auch in den Hallen drangvolle Enge herrschte.

Die Ausstellungsfläche konnte durch die neu hinzugekommene Halle 6 auf rund 72.000 Quadratmeter vergrößert werden, auf denen 1.100 Aussteller aus 51 Nationen ihre Spiele – darunter allein 1.200 Neuheiten – präsentierten. Hierbei war allerdings teils viel Geduld der Besucher gefragt, bildeten sich doch vor manchen Ständen lange Schlangen mit Wartezeiten von über 30min. Auch wurden einige Anbieter vom Ansturm überrascht. So waren manche Spiele schon am ersten Messetag ausverkauft.

Die Spielebranche boomt offensichtlich, wie die vom Veranstalter veröffentlichten Zahlen verdeutlichen, die auch für das aktuelle Kalenderjahr ein Umsatzplus von über 10% bei den Spieleverlagen prognostizieren. Und wer die teils schwer bepackten Besucher, die glücklich mit ihrer „Beute“ die Messe wieder verlassen haben, gesehen hat, kann dieser Prognose nur zustimmen.

So verwundert es kaum, dass die Spiel `17 auch dieses Jahr einen neuen Besucherrekord vermelden kann. In den vier Messetagen nutzten rund 182.000 Besucher die Möglichkeit, in der Messe Essen dem Alltagsstress einmal zu entfliehen und nach Herzenslust neue Spiele zu testen und zu kaufen.

Der Termin für die nächsten Internationalen Spieltage SPIEL ’18 ist daher sicherlich nicht nur bei uns schon fest im Terminkalender notiert: Vom 25. bis 28. Oktober 2018 wird die Messe Essen dann zum 36. Mal der Anlaufpunkt für Spielefans aus nah und fern werden.