Schlagwort-Archiv: Machi Koro

Machi Koro Fussball

Die Fussball-WM in Russland im Juni dieses Jahres wirft ihre Schatten voraus. So hat der Kosmos Verlag in diesen Tagen eine neue Version des bekannten Kartenspiels Machi Koro des Japaners Masao Suganuma herausgebracht, das sich der Thematik widmet. In Machi Koro Fussball erschaffen sich die Städtebauer diesmal eine eigene kleine Fussballwelt. Das Spielmaterial umfasst 112 Karten, 2 Würfel, 72 Münzplättchen und die kurze Anleitung. Dies alles findet in der bekannten kleinen Box Platz, die sich nun in rasengrün und im Fussballdesign präsentiert.

Das Spielprinzip und auch die Regeln entsprechen 1:1 denen des Grundspiels, weshalb wir an dieser Stelle auf unseren Test der Basisversion verweisen. Was sich geändert hat, sind die Kartenmotive, die nun alle Bezug zur Fussballwelt haben, wobei die Motive wie gewohnt liebevoll gestaltet sind. Zudem bietet Kosmos für diese Edition eine Erklär-App an, die das Spielen auch ohne Regellesen ermöglichen soll.

Wie das Grundspiel ist auch Machi Koro Fussball für maximal vier Spieler ausgelegt, kann aber durch die Kombination zweier Sets problemlos auch zu acht gespielt werden. Hierbei tritt wieder der Faktor, dass sich der Fokus von den teuren zu den günstigen Projektkarten verschiebt, auf, den wir schon in unserer Achterrunde mit dem Basisspiel beobachtet hatten. Allerdings bietet sich diese neue Edition von Machi Koro dazu an, sie in der Zukunft einmal mit dem Grundspiel zu kombinieren. Wir werden baldmöglichst über unsere Erfahrungen damit berichten.

Titel: Machi Koro Fussball
Autor: Masao Suganuma
Verlag: Kosmos

Machi Koro – Mit 8 Städtebauern

2012 erschien erstmals das Kartenspiel Machi Koro des Japaners Masao Suganuma, das 2014 in der deutschen Version bei Kosmos herauskam und als Spiel des Jahres 2015 ausgezeichnet wurde. Das Spielmaterial umfasst 108 Karten, 2 Würfel, 72 Münzplättchen und die kurze Anleitung. Dies alles findet in einer kleinen Box Platz.

Als Städteplaner versuchen die Spieler, mit den Unternehmen, die sie in ihrer Stadt bauen, so viel Erträge zu erwirtschaften, um vier Großprojekte verwirklichen zu können. Wem dies als erstes gelingt, hat die Partie gewonnen. Getreu seinem japanischen Namen Machi Koro, der „Stadt würfeln“ bedeutet, würfelt der aktive Spieler in seiner Runde und erhält von den Unternehmen, die er gewürfelt hat, Erträge. Bei den Unternehmen gibt es dabei solche, die nur dem aktiven Spieler Erträge liefern, und solche, die allen Mitspielern Erträge liefern. Mit diesen Erträgen kann der aktive Spieler nun aus der Auslage weitere Unternehmen kaufen, um so im Verlauf des Spiels seine Einnahmen zu steigern und irgendwann genügend Geld zu haben, um in seiner Runde auch ein Großprojekt zu verwirklichen.

Machi Koro ist ein Spiel für maximal vier Mitspieler, das wir schon mehrfach gespielt hatten. Es kam daher die Idee auf, das Spiel auch einmal in unserer großen Runde zu testen. Hierzu haben wir zwei Grundsets zusammengelegt, um damit genügend Spielmaterial für acht Mitspieler zu haben. Am Regelwerk und der Startaufstellung haben wir nichts verändert, so dass jeder Spieler mit den zwei Startkarten Weizenfeld und Bäckerei und einem Grundkapital von drei Münzen die Partie beginnt.

Vom Prinzip her ist Machi Koro so auch mit acht Mitspielern ohne weitere Regelveränderungen spielbar und eine Partie dauert nur unwesentlich länger als die im Schnitt 30 min einer Standardpartie. Während aber bei einer Vierrunde auch die teuren Unternehmen, die nur Erträge bei Würfelergebnissen von sieben bis 12 liefern, von Bedeutung sind, um genügend Gelder für die Großprojekte zu erwirtschaften, verschiebt sich der Fokus in der Achterrunde eher auf die günstigen Unternehmen. Sind diese und hierbei vor allem die, die auch dem nicht aktiven Spieler Erträge liefern, wenn sie gewürfelt werden, in entsprechender Anzahl in der eigenen Stadt vorhanden, kommen schnell die nötigen Einnahmen zusammen, um die Großprojekte verwirklichen zu können. Wer sich daran nicht stört, kann Machi Koro so auch problemlos in großer Runder spielen. Wer das Spiel bei mehr als vier Mitspielern wieder ausgewogener machen will, sollte sich überlegen, ob der Bau der Großprojekte an weitere Bedingungen, wie eine Mindestzahl an teuren Unternehmen in der eigenen Stadt, geknüpft sein sollte, oder alternativ die Baukosten für die Großprojekte erhöhen.

Titel: Machi Koro
Autor: Masao Suganuma
Verlag: Kosmos